NEWS
 
20. Januar 2022
CO2-Gesetz ab 2025: die UREK-N berät die erneuerbaren Treibstoffe
Medienmitteilung der UREK-N vom 18. Januar 2022
Die Kommission möchte ein neues Modell für die Förderung biogener und erneuerbarer synthetischer Treibstoffe ausarbeiten. Konkret soll ab 2025 eine Beimischpflicht gelten, kombiniert mit befristeten Steuererleichterungen und der Möglichkeit, den Einsatz biogener und erneuerbarer synthetischer Treibstoffe an die CO2- Flottenemissionsregelung anzurechnen. Zu diesem Zweck hat die Kommission ohne Gegenstimme die Kommissionsinitiative 22.402 eingereicht. Die parlamentarische Initiative 21.466 ist vom Urheber zugunsten der neuen Kommissionsinitiative zurückgezogen worden.

Quelle: parlament.ch
 
 
 
 
14. Januar 2022
CO2-Reduktion und Technologiewandel in der Logistik beschleunigen - statt Ausbremsen mit der Beimischpflicht
Positionspapier Allianz Fossilfreie Logistik
Schweizer Logistik- und Transportunternehmer, auch Detailhändler und Hersteller fossilfreier Treibstoffe wenden sehr viel Zeit und Denkarbeit dafür auf, um die CO2-Emissionen in der Schweiz künftig noch stärker zu vermindern. Sie suchen nach immer effizienteren Technologien und gehen teure Investments, grosse Risiken sowie privatfinanzierte Partnerschaften mit der Forschung ein, damit sie möglichst hohe Reduktionen realisieren können.
 
 
 
 
18. Dezember 2021
Klimapolitik: Bundesrat eröffnet Vernehmlassung zum revidierten CO2-Gesetz ab 2025
Medienmitteilung des Bundesrats vom 17.12.2021
Bern, 17.12.2021 - Der Bundesrat hat am 17. Dezember 2021 die Vernehmlassung zum revidierten CO2-Gesetz für die Zeit von 2025 bis 2030 eröffnet. Es dient dazu, den Treibhausgas-Ausstoss bis 2030 zu halbieren und damit das Klimaziel 2030 zu erreichen. Der Bundesrat verzichtet auf Instrumente, die zur Ablehnung der letzten Revision beigetragen haben. Die neue Vorlage basiert darauf, die bestehende CO2-Abgabe mit wirkungsvollen Anreizen sowie einer gezielten Förderung und Investitionen zu ergänzen und laufende Entwicklungen zu unterstützen. Im Vordergrund stehen Massnahmen, die es der Bevölkerung ermöglichen, den CO2-Ausstoss im Alltag zu reduzieren.

Weiterlesen...
 
nach oben
FR
DE